Technische Grundlagen

Dokument

Profilwarnungen beachten
Format, Seitenanzahl, Beschnitt und Infobereich prüfen

Schriften

Fehlende Schriften aktivieren
Falsche Schriften ersetzen
Schriftgrößen nicht kleiner als 5 pt

Vorsicht bei bunten / hellen Schriften mit kleiner Schriftgröße. Sägezahneffekt! Mehr Infos im Kapitel Linien ab Seite 75.

Verknüpfungen

Verknüpfungen erneuern / aktualisieren
Layoutbilder durch bearbeitete Bilder ersetzen
Korrektes Dateiformat prüfen
Platzierte PDF-Dokumente prüfen
Auflösung prüfen
Bilder auf Verzerrung prüfen
Bildhintergrund bei Freistellern prüfen

Farbprofile

RGB-Bilder

Step 1: Prüfen, ob ein Profil eingebettet wurde
Step 2: Evtl. fehlendes Profil herausfinden und zuweisen
Step 3: Bilder mit eingeschaltetem Softproof bearbeiten
Step 4: RGB-Bilder in ein CMYK-Farbprofil ­umwandeln
Alternative zu Step 4: CMYK-Umwandlung beim PDF-Export

CMYK-Bilder

Step 1: Prüfen, ob ein Profil eingebettet wurde
Step 2: Evtl. fehlendes Profil herausfinden und zuweisen
Step 3: CMYK-Bilder mit falschem Profil umwandeln
Step 4: Bilder bearbeiten

Graustufen-Bilder

Step 1: Prüfen, ob ein Profil eingebettet wurde
Step 2: Evtl. fehlendes Profil herausfinden und zuweisen
Step 3: Graustufen-Bilder mit falschem Profil umwandeln

Vektorgrafiken

Überlappende Flächen mit dem Pathfinder verrechnen

Farbfelder

Nicht verwendete Farbfelder löschen
Unbenannte Farben hinzufügen
Ähnliche Farben vereinheitlichen
Farbfelder auf RGB-Farben prüfen
Dokument auf »Passermarken-Schwarz« prüfen
Sonderfarben-Farbfeld korrekt anlegen
Prüfen, ob Sonderfarbe korrekt zugewiesen wurde
Farbwerte auf Richtigkeit prüfen (CD-Vorgaben beachten)
Tiefschwarz bei Bedarf anlegen

Linien

Linienstärke prüfen

Vorsicht bei feinen bunten / hellen Linien. Sägezahneffekt! Mehr Infos im Kapitel Linien ab Seite 75. Hinweis zum Preflight (  ): Der Preflight kann lediglich die Linienstärke von Vektorobjekten prüfen. Linien in Pixelgrafiken werden nicht geprüft.

Separationsvorschau

Weiße Elemente dürfen NICHT überdrucken
Feine schwarze Elemente auf farbigem Grund überdrucken
Feine schwarze Elemente bestehen aus reinem Schwarz
Überdrucken von Sonderfarben (z. B. Gold) absprechen
Veredelungen und Stanzformen stehen auf Überdrucken
Maximalen Farbauftrag prüfen

Reduzierungsvorschau für Transparenzen

Reduzierungsvorschau anwenden
Transparenzfüllfarbraum einstellen

Rand und Beschnitt

Mindestabstand von Grafiken / Texten zum Seitenrand: 4 mm
Beschnittzugabe bei randabfallenden Objekten

Verborgene Elemente

Alle Textfenster vollständig aufziehen
Ebenenfenster prüfen

Überfüllung und ­Unterfüllung (Trapping)

WICHTIG: Überlassen Sie Über- und Unterfüllungen der Druckerei, da die richtige Einstellung von vielen individuellen Druckparametern abhängig ist. Mehr Infos dazu siehe Seite 17.

Nur im Notfall: Schriften in ­Pfade umwandeln

Wandeln Sie Schriften nur dann in Pfade um, wenn es der Druckdienstleister ausdrücklich wünscht. Wie man Schriften in Pfade umwandelt lesen Sie ab Seite 86.

InDesign-Preflight starten

Wenn Sie den InDesign-Preflight verwenden und ihn wie ab Seite 24 beschrieben konfiguriert haben, können Sie alle mit einem gekennzeichneten Punkte prüfen lassen (siehe Seite 90).